Die größten Herausforderungen bei der Verwaltung von Seniorenwohngemeinschaften – und wie All-in-One-Sensortechnologie helfen kann

Das Management und der Betrieb einer Seniorenwohngemeinschaft wie einer Einrichtung für betreutes Wohnen, einer Seniorenunterkunft oder einer qualifizierten Pflegeeinrichtung hat ihre eigenen einzigartigen Herausforderungen, die das obere Management dieser Einrichtungen belasten. Von der Aufrechterhaltung einer HIPPA-konformen Einrichtung bis hin zur Gewährleistung der Sicherheit aller Mitarbeiter, Bewohner, Patienten und Besucher, Diese Einrichtungen brauchen Technologie um sie dabei zu unterstützen, sicherzustellen, dass ihre Einrichtungen effizient laufen. Hier sind einige der größten Herausforderungen bei der Verwaltung von Wohngemeinschaften für Senioren und wie Technologie dabei helfen kann.

Verwaltung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Vermeidung von Zitaten

Viele Einrichtungen im Gesundheitswesen und im Bereich des betreuten Wohnens haben eine Reihe von gesetzlichen Vorschriften und Vorschriften, die sie befolgen müssen, oder sie laufen Gefahr, hohe Bußgelder zu zahlen. Daher haben Einrichtungen für betreutes Wohnen und Seniorenwohneinrichtungen eine hohe Arbeitsbelastung, um die Einhaltung aller Aspekte ihrer Einrichtungen sicherzustellen. Ein großartiges Beispiel für eine Technologie, die dabei helfen kann, ist die HALO Smart-Sensor. HALO bietet mit seinen Multifunktionssensoren sowie deren Integration in ein einzigartiges Spektrum an Erfassungs-, Alarm- und Berichtsfunktionen HALO-Wolke, wodurch die Kosten, der Zeitaufwand und der Aufwand für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften reduziert werden und Versicherungsprämien gesenkt werden können.

Reaktion auf Stürze und Aggression

Ein Hauptanliegen aller Einrichtungen, die der Seniorengemeinschaft dienen, ist, wie Einrichtungen auf Stürze oder Aggressionen von Patienten oder Bewohnern in ihrer Obhut reagieren. Laut dem CDC Jährlich werden etwa 36 Millionen Stürze bei älteren Erwachsenen gemeldet, die mehr als 32,000 Todesfälle zur Folge haben. Darüber hinaus werden jedes Jahr etwa 3 Millionen ältere Erwachsene wegen einer Sturzverletzung in der Notaufnahme von Krankenhäusern behandelt, und jeder fünfte Sturz verursacht eine Verletzung. Aus diesem Grund neigen viele Einrichtungen dazu, Panikknopfsysteme für ihre Bewohner einzuführen, um eine rechtzeitige Reaktion auf Stürze und aggressives Verhalten von Patienten zu gewährleisten und so die Sicherheit von Personal und Besuchern zu gewährleisten. HALO bietet mehrere Sensorwerte für die Sicherheit, einschließlich Bewegungserkennung, gesprochenem Schlüsselwort, Aggression und Belegung sowie Integration in Paniktastenalarmierung, was den HALO Smart Sensor zu einer idealen Investition für Seniorenwohngemeinschaften macht.

Access Control

Die Zugangskontrolle ist ein Aspekt der Sicherheit, der besonders in Seniorenwohngemeinschaften nützlich ist, um das Eindringen in bestimmte Bereiche mit eingeschränktem Zugang zu verhindern. Durch die Zugangskontrolle kann das Personal der Einrichtung auch sehen, wer die Einrichtung betritt und verlässt, und die Belegung des Gebäudes feststellen. Die Sicherheit aller Besucher, Mitarbeiter und Bewohner dieser Einrichtungen hat für die Einrichtungsadministratoren oberste Priorität, um sicherzustellen, dass kein unbefugter Zutritt zur Einrichtung erfolgt. Der HALO Smart Sensor verfügt über eine Belegungserkennung, um die Belegung des Zimmers zu ermitteln und festzustellen, ob unbefugter Zutritt vorliegt, z. B. wenn ein Patient das Zimmer eines anderen Patienten, die Medikamentenlagerung oder einen anderen Zutritt betritt, der verboten wäre. Auch die Bewegungserkennung ist ein weiterer interessanter Sensor und besonders nützlich, um zu erkennen, ob bettlägerige Patienten aus dem Bett aufstehen, um Stürzen oder Verletzungen vorzubeugen.

Reduzierung von Versicherungsprämien und Verbindlichkeiten

Viele dieser Einrichtungen stellen auch für Versicherungsunternehmen zahlreiche Risiken dar und führen aufgrund ihrer Verbindlichkeiten zu höheren Versicherungsprämien. Dies hängt mit dem Compliance-Management zusammen und kann bei der Verwaltung viel Zeit und Geld kosten. Der HALO Smart Sensor hilft, Versicherungsprämien zu senken, indem er Brände, aggressives Verhalten und übermäßigen Lärm erkennt. HALO erkennt all dies und schützt gleichzeitig die Privatsphäre der Patienten und Bewohner.

Seelenfrieden von Mitarbeitern und Familien für die Sicherheit

Ein Hauptanliegen der Familienangehörigen der Bewohner der Einrichtung ist die Sicherheit. Angehörige von Bewohnern möchten die Gewissheit haben, dass ihre Angehörigen bestmöglich versorgt und in guten Händen sind. Auch die Mitarbeiter legen großen Wert auf die Sicherheit an ihrem Arbeitsplatz, wobei besondere Rücksicht auf aggressive Handlungen und unbefugten Zutritt zu den Einrichtungen genommen wird. Durch die Implementierung des HALO Smart Sensors in Senioreneinrichtungen können beide Seiten beruhigt sein. Die bidirektionale Kommunikation über den HALO Smart Sensor ermöglicht die Überprüfung der Bedürfnisse der Bewohner. Das Personal kann feststellen, ob dringend Hilfe benötigt wird oder ob einfache Hilfe benötigt wird, beispielsweise das Auffinden der Fernbedienung des Fernsehers oder das Anpassen der Kissen. Das Personal profitiert außerdem von zusätzlicher Sicherheit durch Funktionen wie Aggressionserkennung und Belegungserkennung, um sicherzustellen, dass alle in der Einrichtung sicher sind.

HALO könnte die perfekte nächste Investition für Ihre Seniorenwohnanlage sein! Kontaktieren Sie uns noch heute um mehr darüber zu erfahren, wie der HALO Smart Sensor im Gesundheitswesen wächst, und um ein kostenloses Angebot für Ihre Einrichtung zu erhalten.

Erfahren Sie, wie IPVideo dazu beitragen kann, Ihre Einrichtung sicherer zu machen

Aktuelles Video

Lernen Sie HALO 3C kennen

Aktuelle Fallstudie

Grüner Punkt